eBusiness-Lotse Osnabrück

Der eBusiness-Lotse Osnabrück unterstützt und begleitet ab sofort Unternehmen auf ihrem Weg in die digitalisierte Wirtschaft. Dabei wird insbesondere darauf eingegangen wie mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) Geschäftsprozesse digitalisiert und effizienter abgewickelt werden können. Der eBusiness-Lotse Osnabrück ist Teil eines Netzwerks von  38 regionalen eBusiness-Lotsen in ganz Deutschland. Am 20. November 2012 gab der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher MdB, in Berlin den Startschuss für die Förderinitiative "eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen".

Staatssekretär Burgbacher: "Das 'eKompetenz-Netzwerk' stärkt vor allem den Mittelstand - das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk verfügen meist nicht über eigene IT-Abteilungen und ihre Ressourcen sind knapp. Die eBusiness-Lotsen unterstützen Mittelstand und Handwerk anbieterneutral und praxisnah auch bei der Suche nach bezahlbaren und praktikablen IKT-Lösungen. Mit Hilfe der eBusiness-Lotsen können die Unternehmen ihre Kompetenzen im IT-Bereich ausbauen und ihre Wettbewerbsfähigkeit durch eine verbesserte Abwicklung der elektronischen Geschäftsprozesse steigern."

Der eBusiness-Lotse Osnabrück führt dabei auch die erfolgreiche Arbeit des, seit 1998 bestehenden, RECO Osnabrück fort. Neben der Science to Business GmbH – Hochschule Osnabrück bringen Wirtschaftsinformatiker beider Osnabrücker Hochschulen (Hochschule und Universität) ihre Kompetenzen und anwendungsorientierte Arbeit in den eBusiness-Lotsen Osnabrück ein, um Unternehmen zum Erfolg im digitalen Zeitalter zu verhelfen.

Der eBusiness-Lotse Osnabrück ist Teil der Förderinitiative „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Mittelstand-Digital setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ mit  40 eBusiness-Lotsen, „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ mit 11 Förderprojekten und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ mit zurzeit 10 Förderprojekten. Weitere Informationen zu dem gesamten Förderschwerpunkt finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.